iPads haben so große, wunderschöne Displays, dass es wichtig ist, dass sie mit einem Displayschutz optimal aussehen. Aber was ist besser, wenn man bedenkt, dass für Apples Tablet-Kollektion mit großem Bildschirm sowohl Kunststofffolien als auch Schutzfolien aus gehärtetem Glas erhältlich sind?

Es ist keine so einfache Frage, wie Sie vielleicht annehmen; Während gehärtetes Glas sicherlich insgesamt einen besseren Schutz für Ihr iPad bietet, können Schutzfolien für die richtige Person auch einen Zweck erfüllen, da sie viel dünner, leichter und günstiger sind als die Premium-Alternative.

Vor diesem Hintergrund sind hier die wichtigsten Unterschiede zwischen Schutzfolien aus gehärtetem Glas und Kunststofffolien und unser Urteil darüber, welche Schutzfolien für Ihr iPad besser geeignet sind.

Schutzfolien aus Kunststoff sind nahezu unsichtbar, aber nicht perfekt

Der größte Vorteil von Displayschutzfolien aus Kunststoff besteht darin, dass sie nach dem Aufbringen auf den Bildschirm nahezu unsichtbar sind. Sie sind unglaublich dünn, bieten 100 % Klarheit und fügen Ihrem Gerät kein wirkliches Gewicht hinzu, während sie es dennoch vor leichten Beschädigungen schützen.

Tatsächlich sind viele Smartphones aus dem Jahr 2024 bereits mit einem solchen Schutz versehen, da sie sich kaum auf das Gesamterlebnis auf dem Bildschirm auswirken – das Gleiche gilt jedoch leider nicht für das iPad. Das bedeutet jedoch, dass Sie eine Displayschutzfolie aus Kunststofffolie auf dem Display Ihres iPads anbringen können, ohne befürchten zu müssen, dass sich dies negativ auf das Aussehen oder die Haptik des Bildschirms auswirkt.

Der größte Vorteil von Kunststofffolienschutzfolien sind die Kosten; Angesichts der Tatsache, dass es sich nur um dünne Folien aus transparentem Kunststoff handelt, sollte es nicht überraschen, dass sie ziemlich günstig sind.

Sie können Kunststoff-Displayschutzfolien für das iPad der 10. Generation für nur 3,95 £ bei Amazon zum Zeitpunkt des Verfassens dieses Artikels, und Alternativen für andere iPads sind ebenso erschwinglich. Dies bedeutet, dass sie nicht nur eine kostengünstige Anfangsinvestition sind, die dabei hilft, den Bildschirm Ihres iPad zu schützen, sondern dass sie auch günstig genug sind, um sie auszutauschen, sobald sie ein wenig zerkratzt sind.

Aufgrund der dünnen und flexiblen Beschaffenheit von Displayschutzfolien aus Kunststofffolie bieten sie jedoch nur einen begrenzten Schutz. Eine Schutzfolie aus Kunststoff kann Ihr wertvolles iPad vor Flecken, leichten Kratzern und anderen kosmetischen Schäden schützen, aber das ist auch schon alles; Jegliche harte Stöße auf den Bildschirm, die einen nicht geschützten Bildschirm zerbrechen lassen würden, verursachen bei angebrachter Kunststoffschutzfolie ähnliche Schäden.

Hier kommen Displayschutzfolien aus gehärtetem Glas ins Spiel.

TR auf dem iPad der 10. GenerationTR auf dem iPad der 10. Generation
Bildnachweis (vertrauenswürdige Bewertungen)

Displayschutzfolien aus gehärtetem Glas sind wesentlich langlebiger

Displayschutzfolien aus gehärtetem Glas sind eine hochwertigere Alternative zu Folienschutzfolien aus Kunststoff und bieten einen weitaus besseren Schutz, sowohl vor kosmetischen Schäden als auch vor harten Stößen auf das Display.

Dies ist möglich, weil das verwendete Glas gehärtet wurde, um seine Haltbarkeit zu verbessern. Das bedeutet, dass es grundsätzlich sehr kratzfest ist und einen Härtegrad von 9H aufweist fast so hart wie Diamant. Das bedeutet, dass Schutzfolien aus gehärtetem Glas selbst Kratzern durch scharfe Gegenstände wie Schlüssel zuverlässig widerstehen können, und das sollte zu einem weitgehend spurenfreien iPad-Erlebnis führen.

Schutzfolien aus gehärtetem Glas schützen nicht nur den Bildschirm vor Beschädigungen; Sie können auch dazu beitragen, den Bildschirm zu schützen, wenn Sie Ihr iPad fallen lassen. Dies liegt daran, dass gehärtetes Glas über eine hervorragende Bruchfestigkeit verfügt, die dazu beiträgt, den Aufprall eines Sturzes zu absorbieren und zu verhindern, dass das Display die Hauptlast des Schadens erleidet.

Es wird es nicht davor schützen alle Stürze – wenn die Ecke des iPad-Rahmens durch einen Sturz in das Display eingedrückt wird, führt das zu inneren Schäden am Bildschirm – aber es sorgt auf jeden Fall für mehr Sicherheit, insbesondere in Kombination mit einer robusten Hülle.

Die Verwendung von Glas bedeutet auch, dass gehärtete Displayschutzfolien sehr klar sind und die Klarheit des Bildschirms Ihres iPads nicht beeinträchtigen. Viele verfügen außerdem über eine oleophobe Beschichtung, um die Menge an Fingerabdrücken und Flecken zu reduzieren, die die Schutzfolie aufnimmt.

Sie haben auch andere Optionen, wenn es um gehärtete Displayschutzfolien geht, wie z. B. Sichtschutzglas, das Ihre Bildschirmaktivitäten vor Ihren Mitmenschen verbirgt, und strukturierte Alternativen, die sich angenehmer anfühlen und Ihr Tablet-Erlebnis weiter verbessern.

Mit all diesen Vorteilen gehen natürlich auch höhere Kosten einher, insbesondere wenn es um größere Displayschutzfolien aus gehärtetem Glas für iPads geht – obwohl diese im Großen und Ganzen immer noch relativ günstig sind. Diese können kosten ab 15 £ Je nachdem, für welchen Hersteller Sie sich entscheiden, lohnt es sich im Allgemeinen, für eine bessere Qualität etwas mehr zu bezahlen.

Außerdem sind Schutzfolien aus gehärtetem Glas ziemlich dick, sodass sie nach dem Anbringen auf Ihrem iPad sichtbar sind. Dies kann auch zu Kompatibilitätsproblemen mit iPad-Schutzhüllen führen, die teilweise bis zum Rand des Bildschirms reichen.

Angesichts des verbesserten Bildschirmschutzes ist das nicht unbedingt ein Problem, aber es lohnt sich, daran zu denken, wenn Sie häufig eine Hülle oder Tastaturabdeckung verwenden.

Welche Art von iPad-Displayschutz ist die beste?

Sowohl Displayschutzfolien aus Kunststoff als auch aus gehärtetem Glas haben ihre Vorzüge, und die Entscheidung, welche die beste ist, hängt ganz von Ihren persönlichen Bedürfnissen ab.

Wenn Sie nur einen günstigen Displayschutz suchen, um Ihr iPad vor kosmetischen Schäden zu schützen, oder wenn Sie bereits eine Hülle verwenden und einfach mehr Sicherheit wünschen, wird ein Displayschutz aus Kunststoff wahrscheinlich Ihren Anforderungen gerecht. Er bietet vielleicht nicht den besten Schutz, ist aber dünn, erschwinglich und bietet eine hervorragende Bildschirmklarheit.

Wenn Sie jedoch den besten Schutz für Ihr iPad-Display wünschen, ist gehärtetes Glas sicherlich die richtige Wahl. Es handelt sich um eine teurere Investition und sie sind viel dicker als Kunststoffalternativen, aber mit 9H-Härte und Bruchfestigkeit wehrt es nicht nur Kratzer und andere Flecken ab, sondern schützt Ihren Bildschirm möglicherweise sogar vor Sturzschäden.